Der Frühling naht – ein Wochenendhaus wäre nett

Der Frühling steht bereits in den Startlöchern und die Sehnsucht nach Freizeitaktivitäten im Grünen steigt. Immer mehr Menschen bevorzugen Freizeitimmobilien, die sie je nach Lust und Laune für einen Aufenthalt nutzen und vor allem in der warmen Jahreszeit für vorübergehende Auszeiten vom Alltag schätzen.

Hier erfahrt ihr, wie ihr an ein Wochenendhaus kommt und welche Möglichkeiten ihr habt, fernab von Hotels oder der Einmietung in Pensionen Urlaub zu machen oder ein Wochenende in der Natur zu verbringen.

Was ist beliebter: Wochenendhaus, Ferienhaus oder Ferienwohnung?

Der Klassiker ist nach wie vor das Wochenendhaus, dessen Besitz und Nutzung 52 Prozent der Bevölkerung schätzen. Almhütten folgen mit 16 Prozent auf Platz 2 und Ferienwohnungen mit 12 Prozent auf Platz 3. Immerhin noch 10 Prozent aller Befragten besitzen einen eigenen Schrebergarten oder hegen den Wunsch, sich einen Garten in einer Anlage zuzulegen. Nur 2 Prozent sind von einer Hütte am See überzeugt und möchten ihre Freizeit dort verbringen.

Ein Wochenendhaus bietet viele Vorteile und ist eine Kapitalanlage, die man selbst nutzen aber auch mit anderen Menschen teilen und damit eine Rendite oder zumindest einen Beitrag zu den laufenden Fixkosten oder für den lang geplanten Umbau erwirtschaften kann.

Bist Du auf der Suche nach einem Wochenendhaus, kannst Du in erster Linie im Freundes- und Kollegenkreis fragen, Dich aber auch gleichzeitig auf klassischen Immobilienplattformen wie www.willhaben.at, immobilienscout24.at oder bazar.at umsehen.

Als Wochenendhaus-Besitzer kannst Du Dir auch überlegen, Saison-Mieter aufzunehmen und die Vorteile des Sharings für den Zeitraum zu nutzen, in dem Du selbst nicht im Wochenendhaus bist.

Freizeitimmobilien finden, kaufen und sharen

In kaum einem anderen Bereich sind die Nachfrage und das Angebot so homogen wie beim Wochenendhaus. Kannst Du Dir eine Anschaffung der eigenen Immobilie aktuell noch nicht leisten oder willst flexibel bleiben, teilst Du ein Wochenendhaus für eine Saison oder ein ganzes Jahr.

Du hast keine hohen Investitionskosten zu tragen und kannst jederzeit für ein paar Tage raus aus dem Alltag und rein ins Vergnügen. Die neue Freizeitimmobilien-Plattform reposée startet in diesem Frühjahr und ist die Adresse, wo Du attraktive Sharing Angebote für ein Wochenendhaus findest.

Immobilienbesitzer nehmen eine Eintragung vor und geben an, wie viele Mieter sie beim Sharing integrieren möchten. Mieter können nach individuellen Details suchen sowie das Chatboard und den Buchungskalender nutzen. Sharing stellt auch bei mehreren Mietern nicht vor organisatorische Schwierigkeiten, wenn die Anwesenheitsdaten über den Buchungskalender abgestimmt und koordiniert werden.

Privatsphäre und Zuhause-Gefühl: darum sind Wochenendhäuser so beliebt!

Du kennst das unpersönliche Flair im Hotel oder hast bereits Erfahrungen mit Pensionen gemacht, deren Betreiber Dich in ihr Familienleben integrieren und Dir kaum Freiraum wie Privatsphäre gönnen.

Als Mieter kannst Du über Sharing Angebote ein Wochenendhaus finden, das in seiner Lage, Größe und Ausstattung optimal zu Dir passt. Als Immobilienbesitzer gibst Du anderen Menschen die

Chance, an Deinem Glück teilzuhaben und Aufenthalte in Deinem Wochenendhaus zu genießen, wenn Du es selbst nur sporadisch nutzt.

Du besitzt ein Wochenendhaus oder möchtest die warme Jahreszeit gelegentlich in einer Freizeit-Immobilie genießen? Wenn Du Dich jetzt auf reposée anmeldest, informieren wir Dich über den Start und begrüßen Dich dann mit einem Geschenk, denn die erste Vermittlungsprovision ist gratis!

Ein Gastartikel von https://reposee.com