Bevor die Übersiedlung in das neue Haus oder Wohnung bevorsteht, sollte man sich auch intensiv mit der Thematik der Dachfenster beschäftigen, sofern man am Bau oder der Gestaltung der neuen Bleibe aktiv beteiligt ist.

Egal ob es in der Planung beim eigenen Hausbau ein Thema ist oder eventuell auch bei der Eigentumswohnung im Dachgeschoss, das optimale Dachfenster zu wählen ist eine wichtige Entscheidung.

Das Dachfenster reguliert natürlich ganz wichtige Faktoren wie Sonnenlicht, Luftzufuhr und auch besonders im Dachgeschoss die Temperatur. Wer kennt das nicht, im Hochsommer kann es im Dachgeschoss oft zu tropenartigen Temperaturanstiegen kommen, wenn man hier nicht die richtige Wahl der Fenster und Rollos trifft.

Die Auswahl betreffend der Dachfenster ist natürlich groß und kann für private Immobilien in folgende Kategorien unterteilt werden:

.) Schwingfenster
.) Klappschwingfenster
.) Dachbalkon
.) Aussteigsfenster
.) Ergänzungsfenster

Dazu kommen natürlich eine Vielzahl an Varianten und Zusatzfunktionalitäten wie spezielle Verglasungen, elektrische Bedienungen, Rauch – und Wärmefenster oder auch Flachdachfenster.

Man sollte sich auf jeden Fall in dieses Thema einlesen und div. Ratgeber bei der Planung – wie diesen hier – studieren und sich auch professionell beraten lassen.

Schließlich ist das eine Entscheidung, die man später nicht bereuen sollte und damit auch enorm Kosten sparen und Lebensqualität erhöhen kann.