Kälte und schlechtes Wetter könnte im Winter zum größten Umzugshindernis werden, und doch lässt sich ein Umzug oft am besten in die winterliche Ferienzeit verlegen. Damit ihr eure Übersiedelung selbst in schneebedeckten Gegenden gut über die Bühne bringt, helfen wir euch mit unseren Umzugstipps für den Winter!

Schneelage überprüfen

Vor dem großen Umzug könnt ihr euch auf der Homepage des OEAMTC über mögliche Straßensperren und Störungen durch Schneefälle auf Österreichs Straßen informieren. Zusätzlich solltet ihr den Wetterbericht im Auge behalten – bei extremer Wetterlage empfiehlt es sich, den Umzug auf einen anderen Tag verschieben.

Einfahrt frei?

Wenn zur Umzugszeit schon Schnee liegen sollte, vergesst nicht die Einfahrt freizuräumen, um so die Arbeit für die Umzugshelfer zu erleichtern. Damit besonders bei Minusgraden der vereiste Boden kein Risiko darstellt, solltet ihr nicht mit Salz sparen!

Hilfe schadet nicht

Im Winter empfiehlt es sich besonders, ein professionelles Umzugsunternehmen zu beauftragen. So seid ihr im Notfall nicht nur versichert, ihr müsst euch auch keine Gedanken um das Lenken gemieteter Umzugsfahrzeuge bei winterlicher Witterung machen – das erledigen die Profis für euch. Wie ihr die besten Umzugsunternehmen für euch findet, erfahrt ihr in unserem vorigen Artikel.

Solltet ihr euch trotzdem gegen ein Umzugsunternehmen entscheiden und auf die Hilfe eurer Freunde setzten, sorgt für ausreichend warme Getränke wie Tee oder Kaffee und macht regelmäßige Pausen um euch aufzuwärmen. Am besten ihr legt zusätzlich Arbeitshandschuhe für die Helfer bereit: sie schützen nicht nur vor Kälte sondern stabilisieren den Griff beim Tragen.

Umzugswagen sind im Winter im Inneren sehr kalt, speziell auf Langstrecken sollten Pflanzen deswegen nicht in ihnen transportiert werden. Habt ihr keine zusätzlichen Autos zum Transport zur Verfügung, solltet ihr eure grünen Mitbewohner in Decken hüllen, um sie vor dem Erfrieren zu schützen.

Schmutz vorbeugen

Um beim Hereintragen der Möbel den Boden vor Matsch und Schnee zu schützen, eignen sich besonders übriggebliebene Umzugskartons.

Last but not least

Stellt vor dem Umzug sicher, dass die Heizung in eurer neuen Bleibe funktioniert und rüstet euch sicherheitshalber für die erste Nacht mit genügend Decken aus.

Sollte kein Strom oder Gas verfügbar sein, könnt ihr rasch und einfach den richtigen Anbieter auf durchblicker.at finden und vergleichen.

Sabrina Zwirschitz
Redaktion
[email protected]